Der 20. RealTalk in Graz

Ein bewegender und fesselnder Abend! Wir haben die Learnings der Vorträge unserer außergewöhnlichen Sprecher:innen in diesem Artikel nochmal für euch zusammengefasst! Danke an alle, die diesen besonderen Abend zu einem Highlight gemacht haben!

Das haben wir von Prof. Dr. Maximilian Moser gelernt

Maximilian Moser hat uns mehrere seiner Projekte und Forschungen vorgestellt und aus den Erkenntnissen daraus konnte jeder etwas für sich mitnehmen. Seine Erkenntnisse ließen uns alle staunen. Eines seiner Projekte zielt darauf ab, Kinder von der übermäßigen Handynutzung wegzubewegen, indem sie wieder mehr Zeit in der Natur verbringen. Eine weitere spannende Erkenntnis aus den Forschungen von Maximilian Moser ist, dass Pflanzen ein Bewusstsein haben und auf ihre Umgebung reagieren. Bei der Erforschung der Kommunikation mit Pflanzen zeigt sich, dass Pflanzen enge Verbindungen untereinander haben. Das Bewusstsein von Pflanzen hat Max durch verschiedene Beispiele wie die Kresse, die, wenn sie Fressgeräusche hört, Abwehrkräfte produziert, veranschaulicht.

Ein weiteres Projekt fokussiert sich auf den biologischen Rhythmus von Pflanzen. Durch das Spielen von Musik neben einer Pflanze zeigt sich, dass Pflanzen auf Klänge reagieren können. Aber was viel beeindruckender ist, die eigenen Rhythmen der Pflanzen können durch ein spezielles Gerät wiedergegeben werden. Das hat uns Maximilian Live präsentiert – eine Pflanze, die selbst Noten schreibt und deren Klängen wir persönlich lauschen konnten. 

All seine Projekte unterstreichen die Bedeutung des Kontakts mit der Natur für Kinder, aber auch für uns Erwachsene. Die Interaktion mit der Umwelt und der Natur kann unser Wohlbefinden fördern. Umso wichtiger ist es, uns wieder auf die grundlegenden Dinge zu besinnen und wieder in Einklang mit der Natur zukommen. Pflanzen haben mehr Bewusstsein und Kommunikationsfähigkeiten als wir oft annehmen. Deshalb sollten wir in Zukunft achtsamer mit den Pflanzen und unserer Mutter Erde umgehen. Das Bewusstsein für die Natur kann eben durch kreative Ansätze, wie das Spielen von Musik für und durch Pflanzen, vertieft werden. Die Verbindung zwischen Mensch und Natur ist zentral für unser Glück und Wohlbefinden und daran hat uns Max mit seiner Live-Demonstration so beeindruckend erinnert.

Das haben wir von Mag. Anita Frauwallner gelernt

Anita Frauwallner hat uns an ihren persönlichen Geschichten und Erfahrungen teilhaben lassen, die wegweisend für ihren Werdegang waren. Schon früh wurde sie mit dem Verlust ihres Vaters konfrontiert, der sie stets ermutigte, nach Erfolg zu streben. Auch ihr Mann starb an Dickdarmkrebs, der aus einer schweren und langen Darmerkrankung resultierte. Diese Schicksalsschläge motivierten Anita dazu, die Bedeutung einer gesunden Lebensweise zu verstehen und nach Möglichkeiten zu suchen, wie man diese fördern kann. Dadurch begann sie sich mit gesunder Ernährung und den Bakterien in unserem Körper zu beschäftigen und entwickelte ihr erstes Probiotikum. Anita Frauwallner betont die Notwendigkeit, nach Ursachen zu suchen, anstatt nur Symptome zu behandeln, und ruft dazu auf, die eigenen Visionen zum Leben zu erwecken. Sie hat anhand ihrer eigenen Erfolge bewiesen, dass wenn man an etwas glaubt und davon überzeugt ist, man auch andere mit seiner Vision begeistern kann und gemeinsam diese in die Realität umsetzen kann.

Anitas Botschaft an uns lautet, dass die Zukunft im Mut zur eigenen Kraft liegt. Der Glaube an die eigene Kraft ist wichtig für unsere Motivation und schafft Durchhaltevermögen. Wenn wir an uns selbst glauben, fühlen wir uns fähiger, Herausforderungen zu bewältigen und Hindernisse zu überwinden. In Zeiten von Schwierigkeiten oder Rückschlägen ist der Glaube an die eigene Fähigkeit, Herausforderungen zu meistern, entscheidend, um weiterzumachen. Unsere Überzeugungen lassen uns kreative Ideen entwickeln und innovative Wege gehen. Unsere Visionen und Träume sind oft mit persönlichem Wachstum und Erfüllung verbunden. Es ist wichtig, den Mut zu fassen, diese Visionen in Angriff zu nehmen, um persönliche Ziele zu erreichen und ein erfülltes Leben zu führen. Menschen, die an ihre Kraft glauben, strahlen Optimismus aus und können andere inspirieren und Anita Frauwallner ist das beste Beispiel dafür. 

Das haben wir von Martin Hörz-Weber gelernt

Ein enger Freund von Martin prophezeite, dass er eines Tages Menschen auf der Bühne inspirieren wird und genau das tat Martin an diesem Abend. Der Weg von Martin bis zu diesem Auftritt ist von persönlichen Herausforderungen, wie sexuellem Missbrauch und Depressionen geprägt. Nach zahlreichen Medikamenten und Therapiestunden endete sein Leidensweg vorläufig mit einem Selbstmordversuch, der zu einer Querschnittslähmung führte. Umso beeindruckender war es für uns alle, Martin an diesem Abend auf der Bühne zu sehen und so eine positive Energie auszustrahlen. Als Martin auf der Intensivstation aufgewacht ist, hat er erkannt, dass ihm Werkzeuge fehlen, um die inneren Stimmen zu beseitigen. Er erkannte die Notwendigkeit, sich mit seinem Leid auseinanderzusetzen. Es braucht Zeit, mit seinem eigenen Leid umzugehen, doch Martin betont, dass Leid auch Entwicklungspotenzial birgt.

Das Leben schreibt seine eigenen Pläne. Doch es ist wichtig zu erkennen, dass das Zusammenspiel von persönlichen Plänen und dem Lebensplan zu einem harmonischen Fluss des Lebens führen kann. Yoga und die bedingungslose Liebe von seiner Frau Lisa sind entscheidende Faktoren, die ihm geholfen haben. Martin hat uns anhand seiner eigenen Liebesgeschichte gezeigt, dass Liebe immer eine Antwort sein kann. Liebe, sei es von Familie, Freunden oder einem Lebenspartner, kann einen starken Einfluss auf unsere emotionale Gesundheit haben. Sie bietet Trost, Unterstützung und Verständnis in schwierigen Zeiten. Sein Appell an uns, dass wir uns wieder mehr darauf besinnen, wie wichtig es ist, Liebe zu geben, aber auch Menschen um sich zu haben, die einem Liebe schenken. Martins zweite Profi-Karriere im Tennis und der Heiratsantrag von Lisa auf der Intensivstation symbolisieren die transformative Kraft, die entsteht, wenn man ein Leben nach eigenen Maßstäben gestaltet. 

Wir starten voller Vorfreude und Energie ins Jahr 2024 und sind gespannt was es für uns bereithält. Heuer stehen insgesamt acht Veranstaltungen in fünf Bundesländern an und wir sind stolz RealTalk in die Welt hinaustragen zu können. Unsere erste Station ist Klagenfurt am 03.04.2024! See you there!

#highfive

euer RealTalk-Team