Schauspieler und Kabarettist

Roland Düringer

Sein und schein - Ein kurzer Blick in die Seitenbühne der Inszenierung

Wir dürfen euch als dritten Sprecher den Meister des österreichischen Kabaretts und einen grandiosen Schauspieler präsentieren. Roland Düringer – Live und unzensiert! Bekannt für seine Rolle in der Rekord-Kinoproduktion „Hinterholz 8“ und beliebten Filmen wie „Muttertag“ sowie der kultigen TV-Serie „MA2412“, bringt Roland seine einzigartige Mischung aus Scharfsinnigkeit und Charisma nun zu uns.

Roland Düringer, einst ein Star der Kabarettgruppe „Schlabarett“ und berühmt durch Programme wie „Atompilz von links“ und „Sein und Schwein“, hat es stets verstanden, sein Publikum zum Nachdenken und gleichzeitig zum Lachen zu bringen. Mit Soloprogrammen wie „Die Benzinbrüder“ und „Viertelliterklasse“ hat er tief in die Seele der Gesellschaft geblickt, ohne dabei den Humor zu verlieren.

2013 lebte Roland nach einem selbst auferlegten Minimalismus-Experiment „wie in den 70ern“. Kein bargeldloses Bezahlen, kein Handy, keine E-Mails und kein Fernseher. Ein Leben in einer kleinen Holzhütte, die seine Unabhängigkeit von konventionellen Lebensweisen unterstreicht. Dieses außergewöhnliche Leben fließt natürlich auch in seine aktuellen Programme ein, insbesondere in der neueste Auflage „Regenerationsabend 2.0“.

Roland nimmt dich mit auf eine Reise durch das alltägliche Absurde und die Tücken der modernen Gesellschaft, verpackt in humorvolle Anekdoten und scharfzüngige Beobachtungen. Erfrischend ehrlich und mit einer Brise Ironie, das ist Roland Düringer auf der Bühne – ein Erlebnis, das dich zum Lachen bringt, zum Nachdenken anregt und garantiert unvergesslich bleibt.

Mach dich bereit, zu lachen und inspiriert zu werden! Verpasse nicht die Chance, einen der brillantesten Köpfe Österreichs live zu erleben. Roland Düringer wird nicht nur die Zwerchfelle strapazieren, sondern auch die Sicht auf die Welt ein wenig verändern. Sichere dir dein Ticket für einen Abend voller Humor, Tiefgang und einem Hauch Rebellion. Roland Düringer – weil echtes Lachen niemals aus der Mode kommt.